Newsreader

Erfolgreiche Premiere der TrailTrophy im Harz

von Admin Thomas (Kommentare: 0)

Zum ersten Mal gastierte am letzten Wochenende die TrailTrophy-Serie im Harz. Nachdem in den Tagen zuvor noch Trockenheit für staubtrockene Trails gesorgt hatte, wurde es am Samstag zum Start des Rennens kühl und nass. Dadurch bekamen die abwechslungsreichen Strecken in St. Andreasberg und Braunlage noch einmal besonderen Reiz, Fahrkönnen und Übersicht waren gefragt. Darüber hinaus auch ein gehöriges Maß an Kondition – die längste Stage auf dem Enduro-Trail am Sonntag in Braunlage fuhren die schnellsten Teilnehmer um die sechs Minuten, das Gros des Feldes benötigte acht bis neun Minuten!

Nach insgesamt neun Stages (Wertungsprüfungen) auf Zeit fuhr Marc Seiffert (Team Harz4/WSV Clausthal-Zellerfeld) am Ende die schnellste Gesamtzeit. Seiffert siegte mit 24:16 min in der Master Class Men vor Christian Beeretz (Santa Claus Redheads Syndicate) und Tobias Leunig (Team Harz 4). Marc Seiffert war am Ende 21 Sekunden schneller als Tommy Umbreit (Santa Claus Redheads Syndicate), der als Gesamt-Zweitschnellster die Rider Class Men für sich entscheiden konnte. Zweite wurden hier zeitgleich Sascha Helmstedt (Old and ugly Racing Team) und Matthias Sutter (Santa Claus Redheads Syndicate).
Bei den Frauen ging es äußerst knapp zu: Am Ende hatte Ricky Westphal (Team Crankbrothers) als Siegerin in der Pro Class Women sechs Sekunden Vorsprung vor Jana Goetze, die die Rider Class Women für sich entschied. Platz zwei in der Rider Class Women belegte Alena Groth (Hamburg) vor Melanie Leunig (Team Harz4). In der Pro Class kam Miriam Liebscher (trailtech trailbusters) auf Platz zwei, gefolgt von Claudia Macha (WOMB Girlsridetoo).

Die Teamwertung in der Rider Class war am Ende eine klare Angelegenheit für das Santa Claus Redheads Syndicate mit Tommy Umbreit, Christian Beeretz und Matthias Sutter. Die Drei siegten mit knapp drei Minuten Vorsprung auf das Old and ugly Racing Team mit Sascha Helmstedt, Marvin Tack und Thomas Eichner. Dritte wurden hier Marc Seiffert, Tobias Leunig und Melanie Leunig mit dem Team Harz 4.

Die Teamwertung in der Pro Class ging an Nicola Factory Racing mit Daniel Jahn, Kevin Dewinski und Jens Miller. Zweiter wurden die „trailtech trailbusters“ mit Johannes Schilder, Hannes Fröhlich und Cornelius Hoberg vor dem Team „bike-components“ mit Benjamin Kuckartz, Christoph Schmitt und Thorsten Kammertöns.

Zufrieden mit der Premiere der TrailTrophy im Harz zeigte sich auch der Veranstalter, Thomas Schlecking (Bike Projects): „Die Resonanz der Teilnehmer ist sehr positiv, die Strecken und das Drumherum kamen gut an und die Abwechslung mit den beiden Austragungsorten stieß ebenfalls auf Zustimmung“, so Schlecking in einer ersten kurzen Bilanz.

Zurück