Ergebnisse-Details

Tanja Naber und Philipp Walder gewinnen die TrailTrophy Latsch 2017

„Es war am Ende ganz schön knapp, und ich bin froh, dass ich sauber und ohne Defekt durchgekommen bin“, sagte Philip Walder bei der Siegerehrung. Stefan Peter konnte der Sieg Walders nicht wirklich überraschen, denn „schließlich kennt der Philip in Latsch jeden Trail“. Enttäuscht war Oliver Dorn (GER/Centurion) über seinen fünften Platz, denn er hatte vor dem Schlusstag noch aussichtsreich auf Platz Drei gelegen. „In einer engen Passage hat es mich mit Sturz und Kettenklemmer voll erwischt und ich hab rund eine Minute verloren“, sagte ein sichtlich geknickter Oli Dorn.

Etwas deutlicher war die Sache bei den Frauen. Hier hatte Tanja Naber (GER/Santa Cruz Bicycles) mit 33:31.03 min am Ende gut eine Minute Vorsprung auf Stefanie Thalmann (SUI/MAHU/ION-Velobude). Thalmann siegte damit deutlich in der Rider Class Women vor Andrea Wiederkehr (35:09,65 min/SUI/Team Knallfrösch) und Anja Rohrer (36,53,03/SUI/Team Knallfrösch).

350 Teilnehmer waren am Freitag mittag bei bestem Wetter an den Start gegangen und absolvierten insgesamt zehn Stages inklusive einem Nightride am Freitag am Samstag abend.

In der neu eingeführten Super Master Class gab es einen erwarteten Favoritensieg: Wilfred van de Haterd (NED/Giant SR Suntour) gewann in 29:20,92 min vor Wilhelm Stricker (31:14,26 min/ITA/SC Meran Zorzi Kältetechnik) und André Fritzenschaft (31:39,21 min). Hinter dem Gesamt-Dritten Tobias Leonhardt belegten in der Master Class Adrian Vesenbeckh (GER/Ibis Team – Werx) und Nicolas Siedl (AUT/#heidln engineering) die Plätze Zwei und Drei.

In der Teamwertung der Frauen siegten drei schnelle Schweizerinnen: Andrea Wiederkehr, Anja Rohrer und Patricia Spreitter hatten am Ende 2:39,86 min Vorsprung auf das Team SAIKLS ENDURO feat. Mikes Bikes Jennifer Gothe, Alexa Hüni und Claire Fiebig. Dritte wurde das Team „Der große Stein kommt gleich“ mit Laura Zeitschel, Josefine Holitzka und Barbara Baudzus.

Insgesamt 50 Teams kämpften bei den Männern um den Gesamtsieg. Diesen sicherte sicherten sich am Ende das Team „Centurion-Velothek-Propain 1“ mit Philip Walder, Tobias Leonhardt und Oliver Dorn. Platz zwei ging an das Team „hardimitzn“ mit David Luiprecht, Michael Margesin und Stefan Laimer vor dem Team „Rally Gang“ mit Stefan Peter, Tim Bratschi und Claudio Negro.

Unterstützt wird die TrailTrophy-Serie von namhaften Sponsoren der Bike-Industrie. Diese fahren in der separat gewerteten Klasse „Battle of Brands“ um den Team-Sieg bei den einzelnen TrailTrophy-Events. In Latsch siegte am Ende das Team „LEVELNINE“ mit Jonas Rebholz, Kai Chritsian Sebastian Zawadil. Platz zwei ging an das Team „Maxx Bike Team 1 mit Marc Theiner, Simon Notdurfter und Martin Platzgummer, Rang drei an das Team „FOX TrailCenter Rabenberg“ mit André Wagenknecht, Sven Röber und Joe Young.

Zurück